Geschichte - Kita Knirpsenland Biesenthal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Geschichte

1913 tauchte das Gebäude der Bahnhofstraße 105 erstmals im Adressbuch der Stadt Biesenthal auf. Damaliger Besitzer war Richard Bender. Im Jahr 1918 erwarb ein Major a.D. Paul Langenstraß die Villa. 1962 wurde das Haus hoch verschuldet an den Rat der Stadt Biesenthal übergeben, dieser entschied dieses Gebäude für einen neuen Kindergarten vorzusehen. Noch im Frühjahr 1963 begann man mit den Renovierungs- und Umbauarbeiten, so dass am 12. Oktober 1964 das Haus als Kindergarten öffnen konnte.

Erst 1970/71 wurde die heutige Garderobe angebaut und eingerichtet. Das Nebengebäude, das früher ein Pferdestall war, wurde ebenfalls zur Erweiterung der Einrichtung instand gesetzt, so dass neue Gruppenräume, eine Garderobe, sowie ein Waschraum entstanden.

Seit dem 1. Juni 1997 trägt die Kita den Namen „Knirpsenland“.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü